Allgemeine Geschäftsbedinungen

1.VERTRAGSABSCHLUSS
Mit der vorbehaltlosen Annahme Ihrer Anmeldung durch ISG Travel und auf unserer Website
www.isgtravel.ch oder Telefonisch sowie Persönlich am Zürich-Flughafen kommt zwischen uns ein
Vertrag zustande. Die vorliegenden Allgemeinen Vertrags-und Reisebedienungen bilden Bestandteil
dieses Vertrags.
Bei Online-Flugreservationen im Internet ist zu beachten, dass aufgrund der enormen Vielfalt von
Tarifen gewisse sehr günstige Tarife nur auf bestimmten Flugnummern oder an definierten Flugdaten
Gültig sind. Dies kann vom System nur teilweise erkannt werden(zu beachten sind auf alle Fälle immer die entsprechenden Hinweise unter ,,Bestimmungen,,). Für alle via Internet publizierten Tarife kann keine Haftung übernommen werden, erst nach erfolgreicher Zahlung( via Kreditkarte oder
Postfinance ect. ) oder bei Überweisung oder Rechnung erfolgt immer eine Buchungsbestätigung die
24h Gültig bis diese bezahlt wurde, danach erfolgt eine Buchungsbestätigung und diese Flugtarife
sind verbindlich. Ferner gelten die Bestimmungen und Hinweise in der Reiseausschreibung. Die
jeweiligen Veranstalter behalten jedoch das Recht vor ,die Reiseausschreibung (Prospektangaben
,Leistungsbeschreibungen und Preise in den Prospekten und Preislisten, Inseraten, im Internet usw.)
vor Ihrer Buchung zu Ändern. Vermittlet Ihnen ISG TRAVEL Reisearragements oder Einzelleistungen anderer Reiseverantstalter oder Dienstleistungsunternehmen, so schliessen Sie den Vertrag mit jenem Unternehmen ab und es gelten deren eigene Vertrags-und Reisebedienungen. Bei allen von ISG TRAVEL vermittelten ``Flugleistungen und Pauschalreisen anderen Reiseveranstalter -und Fluggesellschaften`` ist ISG TRAVEL nicht Vertragspartei und es gelen die allgemeinen Vertrags- und Reisebedienungen der verantwortlichem Reiseveranstalter bzw. Fluggeselschaften.
Sonderwünsche oder Nebenabreden sind nur Vertragsbestandteil, wenn sie von der Buchungsstelle
schriftlich und vorbehaltlos bestätigt worden sInd.

2. PREISE, ZAHLUNGSBEDIENUNGEN, VERSAND DER REISE-UND FLUG-DOKUMENTE
Die Preise für die Reisearrangement ersehen Sie aus der bei Buchung gültigen Reiseausschreibung
bzw. Preisliste. Soweit in der Ausschreibung nichts anderes erwähnt ist.Alle Preise verstehen sich
inklusive der Gesetzlichen Mehrwertsteuer und sind Barzahlungspreise. Zusätzlich kann bei der
Buchung eine Auftragspauschale oder Dossiergebühr erhoben werden. Flugpreise stehen jederzeit
und ohne Vorankündigung unter Vorbehalt von Änderungen. Werden von einem Pasuchalarrangement nur einzelne Teile gebucht, wird eine Unterkunft(mit oder
ohne Transfer,bzw. ohne oder mit Mahlzeit bzw. NUR Frühstück) oder sonst ein Landarragement ohne Flug gebucht, erhebt der jeweiliger Veranstalter eine Reservationsgebühr bis zu CHF 180.—pro Person bzw. Auftrag. Für Leistungen welche von jeweiligen Veranstalter nicht publiziert worden sind, bleiben spezielle Buchungsgebühren vorbehalten. Die obligatorischen Annualtionsversicherung
(Anulationskostem ,SOS-Versicherung) wird zu vollen Betrag in dem Passagier in Rechnung gestellt
und es erfolgt kein recht auf Rückerstattung.
Sie können jedoch falls Sie keine entsprechende Annulation und Reiseversicherung verfügen, diese
können Sie bei uns abschliessen während Ihrer Buchung. In diesem Fall haften Sie persönlich für alle
sonst nicht versicherten Schäden und Kosten.
Bei Flugticketbuchungen ist der Preis online per Kreditkarte (Master, Visa ,Postfinance E Postfinance)
oder Sofortüberweisung zu Bezahlen, es Gilt dafür eine Zusatzpauschale der Buchung, bei direkt
Überweisung und Barzahlung ist Kostenlos.
Bei Pauschalreisen währe eine mindestens Anzahlung 35% gleich nach der Buchung fällig und die
Restzahlung 45 Tage vor Abreise fällig. Erfolgt die Reisebuchung 45 Tage vor der Reise ,so währe die
Ganze Zahlung nach Vertragserhalt bzw. online Zahlung fällig.
Wenn nichts anderes vereinbart wird, erfolgt in der Regel der Druck der Reise und Flugdokumente bei Pauschal-Reisearrangement und der Versand per A-Post ca. 2 Wochen vor Abreise. Bei kurzfristigen Buchungen können die Unterlagen am Abflugs-Flughafen hinterlegt werden.
Nur bei Flugticket Buchung, erhalten Sie die Flugbestätigung bzw. Dokumente nach Zahlungseingang
per E-Mail über ,falls nicht anderes vereinbart wurde.

3. Preis- und Programänderungen der Reise
Der jeweilige Reiseveranstalter behält sich das Recht vor, den Reise Preis ,das
Reiseprogramm oder einzelne vereinbarte Leistungen vor dem vertraglichen Reisebeginn zu
andern. Art 7-10 des Bundesgesetztes über Pauschalreisen von 18.Juni 1993 (PRG) sin
anwendbar. Preiserhöhungen können nur erfolgen, wenn sich die Beförderungskosten
nachträglich erhöhe, Gebühren oder Abgabe (wie Flughafentaxen, Landegebühren, Steuern)
neu erhoben oder erhöht werden oder sich massgeblich Wechelkurse ändern. Wenn die
Vertragsänderung wesentlich ist, können Sie dem Veranstalter innerhalb von fünf Tagen nach
erhalt der Mitteilung der Vertragsänderung schriftlich mitteilen, dass Sie vom Vertrag ohne
Kostenfolge zurücktreten oder an einer vorgeschlagenen Ersatzreise teilnehmen wollen.
Machen Die dem Veranstalter innerhalb von fünf Tagen keine Mitteilung, so gilt die
Vertragsänderung als angenommen.

4. ANNULLATION DER REISE DURCH DEN JEWEILIGEN REISEVERANSTALTER
Für einige der von den Reiseveranstalter angebotenen Reisen gilt eine
Mindestteilnehmerzahl. Wird diese Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann der jeweilige
Veranstalter die Reise bis spätestens drei Wochen vor dem festgelegten Reisebeginn
ansagen. Der jeweilige Reiseveranstalter zahlt Ihnen den bereits bezahlten Reisepreis zurück.
Weitergehende Ersatzforderungen sind ausgeschlossen.
Wird die Durchführung der Reise nach der Beurteilung vom jeweiligen Veranstalter durch
höhere Gewalt, behördliche Massnahmen, politische Unruhen oder Streiks gefährdet,
erheblich erschwert oder verunmöglicht, kann der jeweilige Veranstalter die Reise absagen.

5. LEISTUNGSAUSFÄLLE WÄHREND DER REISE
Wird der Vertrag an Ort und Stelle nicht oder nicht gehörig erfüllt, so sind Sie verpflichtet
,diesen Mangel bei der lokalen Reiseleitung oder der örtlichen Vertretung des jeweiligen
Reiseveranstalters sowie dem Leistungsträger zu beanstanden und Abhilfe zu verlangen.
Sollte Abhilfe nicht möglich sein oder der Mangel so schwerwiegend, dass Ihnen die
Fortsetzung der Reise oder das Verbleiben am Ferienort nicht zugemutet werden kann ,so
müssen Sie von der Reiseleitung , der örtlichen Vertretung oder Leistungsträger eine
Schriftliche Bestätigung verlangen. Ansprüche auf Rückvergütung oder Schadenersatze
müssen Sie gegenüber dem Verantsalter innerhalb von 14 Tagen schriftlich geltend machen.
Die Mängelrügerbestätigung der Reiseleitung, der örtlichen Vertretung oder des
Leistungsträger uns allfällige Beweis PRHmittel sind beizulegen. Zeigen Sie die Mängel nicht
der innerhalb der genannten Fristen an, so verwirken Sie das Recht auf Abhilfe,Selbstabhilfe,
Minderung des Reisepreises,Kündigung des Vertrages und Sachenersatz.

6. Haftung
Die Haftung des jeweiligen Reiseveranstalter richtet sich nach Art.14 und 15 PRG : Der
Veranstalter haftet nicht für den mittelbaren Schaden(z.b Lohnausfall o.ä) Bei Schäden, die
nicht Personenschäden sind, haftet der jeweilige Veranstalter höchstens im Umfang des
eines Reisepreises. Die besonderen Regeln nach ZIFF.3-6
Der Veranstalter übernimmt ferner keine Haftung :

- bei Abhandenkommen von persöhnlichen Efekten,Wertgegenständen, Bargeld, Schmuck, Photo und Videoausrüstungen usw (die Regelung gilt auch für Diebstäle
aus dem Mietwagen)
- bei Verlust oder Diebstahl ,Beschädigung oder Missbrauch von Check & Kreditkarten u.dgl. für Programmänderungen ,die darauf zurückzuführen sind darauf zurückzuführen sind ,dass die Fahrpläne von Eisenbahnen ,Bus-,Schiffs oder Lufttransportunternehmen usw. nicht eingehalten worden sind.
- Reisegepäck verlust oder beschädigung am Flughafen muss die Fluggeselschaft informiert
werden,da lehnen wir jede Haftung ab.
- für Veranstaltungen uns Ausflügen am Ferienort, die Sie nicht bei der Reiseleitung des jeweiligen Veranstalters oder örtlichen Vertretung gebucht haben.

8. ANNULATION DER REISE BZW. FLUGES DURCH SIE, ABTRETUNG DER BUCHUNG
Wenn Sie eine Buchung ändern oder annullieren , so müssen Sie die Buchungsstelle
persönlich oder mit einem Eingeschriebenen Brief unter Angabe der Gründe mitteilen. Die
bereits erhaltenen Reisedokumente sind der Buchungsstelle gleichzeitig zurückzugeben, Eine
Bearbeitungsgebühr von CHF. 80.—pro gebuchte Person bzw. CHF 145.—pro Auftrag wir
Ihnen Belastet; die Annullationsversicherung deckt die Bearbeitungsgebühr nicht; die
entsprechenden Versicherungsprämien sind in keinem Dall erstattbar. Zusätzlich werden zu
den Bearbeitungsgebühren folgende Annullationskosten erhoben(Ausnahme Artikel 8.2):
- Pauschalreisen,Cahrterflüge, und Landleistungen:Prozentpauschalen auf dem Reisepreis in
Abhängigkeit der Annullation des Reisebeginn:
- 30-17 Tagen 40 %
- 10 Tagen 60 %
- 09-03 Tagen 90%
- Ab zweiten vor Abreisetag bzw, zu spätes Erscheinen oder Annulation am Reisebeginn 100%
- Last-Minutes-Angebote und Sonderaktionen an Buchungsdatum 100 %
- Linienflüge : CHF 500.--,falls Ticket bereits ausgestellt ist; ausgenommen sind die
- Spezialtarife, für welche die Airlines keine gewähren ,Umbuchungen der Daten und/oder
Streckenflüge sowie Namenänderung werden in der Regel als Annullation oder Neubuchung betrachtet.

9.Vorzeitige Rückreise
Brechen Sie die Reise vorzeitig ab aus Gründen, die nicht durch ein Nicht-oder nicht gehörige
Erfüllung durch den jeweiligen Reiseveranstalter gerechtfertig sind ,werden Ihnen nicht
bezogene Leistungen zurückbezahlt, sofern Sie dem Veranstalter nicht belastet werden:dieser
ist berechtigt ein angemessene Bearbeitungsgebühr in Abzug zu bringen. Allfällige
Mehrkosten gehen zu Ihren Lasten.

10.Einreise – Visum und Gesundheitsvorschriften
Für die Ausgeschrienen Reisen in Europa benötigen Staatsbürger Schweizer und die aus
Lichtensteins einen gültigen Pass und eine Gültige Identitätskarte. Für Reisen nach anderen
Destinationen(Übersee) ist in der Regel ein Pass mit mindestens 6 Monatiger Gültigkeit, über
Bürger anderen Staaten werden über geltenden Bestimmungen gerne auf Anfrage hin bei der
Buchungsstelle informiert, Sie sind selber für das Beschaffen der erforderlichen Reisedokumente und Einhaltung der Einreise-,Gesundheits- und Devisenvorschriften verantwortlich. Jedoch können wir die Visum Angelegenheiten für Sie mit einer Vollmacht gerne für eine Pauschale pro Person inkl.
Visumgebühren beantragen.

11.Versicherung
Die von jeweiligen Veranstalter bzw. von ISG TRAVEL Pin Rechnung gestellte
Annullationsversicherung deckt die Kosten der Annullation gem. Ziff.8 in Härtefallen. Nicht
gedeckt sind die Bearbeitungsgebühren,allenfalls in Rechnung speziell erwähnte
ausgenommene Leistungen(wie z,B Theater-/Opernkarten,Fudbslltickets ect)sowie
Versicherungspämien für die Annullations und Extra-Rückreisekosten und andere
Versicherung ,diese sind in keinen falle Rückerstattbar.
Als Härtefalle gelten inbesondere Krankheiten, Unfall oder Todesfall des Reiseteilnehmers
und seines Reisepartners oder deren direkter Familienangehörifen, Der Nachhweiss,dass ein
Härtefall vorliegt,muss schriftlich erbracht werden und eine Kontrolle durch einen
Vertrauensarzt bleibtvobehalten.Krankheiten und Unfälle die bereits zur Zeit der Reservation
entstanden, gelten nicht als erstattbar und entfällt bei der Reise und kann keinenfalls erkannt
bzw. Rückerstattet werden. Bei Mietwagen und Hotelbuchung gelten die Allgemeinen Geschäftsbedienungen des Autovermieters und des Hotels in dem gebuchten Land.

12. Sicherstellung
ISG TRAVEL und die meisten Reiseveranstalter sind Teilnehmer am Garantiefonds der
Schweizer Reisebranche und Garantiert Ihnen,dass die im Zusammenhang mit der von Ihnen
gebuchten Pauschalreise einbezahlten Beträge und die Kosten Ihrer Rückreise sichergestellt
sind. Detaillierte Auskunft gibt Ihnen die Broschüre «Hind unf Zurück», die Sie bei ISG Travel
oder über www.Garantiefonds.ch erhalten.

13. ANWENDBARES RECHT, GERICHTSTAND
Auf die Rechtbeziehungen zwischen Ihnen und ISG TRAVEL bzw. dem jeweiligen
Reiseveranstalter ist schweizerisches Rechtanwendbar.
Für Klagen gegen ISG TRAVEL wird die ausschliessliche Zuständigkeit der Gerichte der Stadt
Zürich vereinbart.